NEU - Vorurteilsbewusste Lehre – Einführung in den Anti-Bias-Ansatz

 

INHALT
Der Begriff Bias ist nicht nur bei der Betrachtung und Auswertung von wissenschaftlichen Daten wichtig. Er umschreibt auch gesellschaftliche Schieflagen und Voreingenommenheiten.

Der Anti-Bias-Ansatz hilft, die eigenen, gesellschaftlich geprägten Denkmuster zu reflektieren und miteinander in den Austausch zu kommen, um strukturelle Schieflagen zu beleuchten und ihnen bewusst entgegenzuwirken.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • lernen den Anti-Bias-Ansatz und dessen Ziele kennen.
  • analysieren Diskriminierungsformen und strukturelle gesellschaftliche Schieflagen.
  • Beginnen, Zusammenhänge zwischen Vorurteilen, Macht und Diskriminierung zu verstehen.
  • erarbeiten die Inhalte partizipativ mit praktischen Übungen.
  • tauschen sich in der Gruppe reflexiv aus.

Termin

Mo. 06.02.2023:    10:15 - 18:00 Uhr
Di. 07.02.2023:    09:00 - 16:30 Uhr

Leitung

Alessa Koch (Sozialpädagogin, Anti-Bias-Trainerin, Prozessbegleiterin)
Inna Zeitler (Anti-Bias-Trainerin und Theaterpädagogin)

Ort

BayZiel München
Atelierstr. 1
81671 München

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 16.5 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 300,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 780,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung